Unter Galvanoplastie versteht man chemische oder elektro-chemische Fixierungsprozesse von Material auf der Oberflächen von Teilen, welche aus einem anderen Material hergestellt wurden.

Angepasste Behandlungsarten für Abwässer aus Galvanoplastie:

Zur Behandlung dieser Abwässer gibt es eine leistungsstarke Lösung, die mit Elektrokoagulation arbeitet. Diese eignet sich für Durchsätze zwischen 1 bis 2 m3 pro Tag.

Für Unternehmen, welche die Investition auf ein Minimum beschränken möchten, gibt es die Möglichkeit, mit einer einfachen physikalisch-chemischen Anlage zu arbeiten, mit einer sogenannten Spaltanlage.

Typ der Anlage ab Volumen bis Volumen
     
Chargenbehandlung, halb-automatisch 200 l pro Woche 8 m3 pro Woche
Chargenbehandlung, automatisch 1'000 l pro Tag 20 m3 pro Woche
Linienbehandlung/ ununterbrochen, automatisch 4'000 l pro Tag 300 m3 pro Woche

Wenn die Abwässer hauptsächlich mit ionischen Metallen belastet sind und die zu behandelnden Wassermengen erhöht sind (ab 5 m3 pro Tag), ist die Nanofiltration eine sehr gute Lösung.

Wenn die Abwässer hauptsächlich aus Spülbädern stammen, und nur leicht belastet sind, können Harze eine preiswerte Lösung zur Behandlung darstellen.

Was nennt man ein Abwasser ?

 

FaLang translation system by Faboba